fbpx

Mei Dahoam in der Wildschönau

Winzig klein, wie hingeworfen sehen die Bauernhäuser aus.
Die Wildschönau verdient ihren Namen, wild und schön zugleich. Tom, mein Bergführer lächelt verschmitzt: „Gfallt´s da – da herobn?”

Isabella Giesswein-Mei DahoamJa, es gefällt mir, es gefällt mir so gut, dass ich als „Stadtpflanze aus Wien“ meinen Lebensmittelpunkt hierher verlegt habe. Hier in dieses wunderschöne Tal mit seinen alten Bauernhöfen, seinen Trachten und Festtagsgewändern, seinen Vereinen und dem bekannten Krautinger Rübenschnaps.

Hier in den Tiroler Alpen ist mein Daheim, oder wie die Tiroler sagen „Mei Dahoam“.

Als mein Mann und ich unser Landhaus mit wunderschönem Blick über das weite Tal der Wildschönau fanden, wurde das nicht nur unser neues Zuhause, sondern auch meine neue berufliche Inspirationsquelle.
Ich begann, unser Haus mit Naturmaterialien wie Holz und Natursteinen einzurichten. Zu diesem edlen Tiroler Landhausstil suchte ich dann passende Accessoires, mir schwebten gestrickte Deko Kissen mit dem gewissen Etwas vor. Doch ich fand sie weder in den Einrichtungshäusern noch bei Raumausstattern. Als gelernte Textildesignerin entwarf ich sie kurzerhand selber.

Stricken und Walken sind meine Spezialgebiete. Ich probiere ständig neue Farben, Muster und Materialien für meine handgestricken Sofa- und Zierkissen aus. Wenn eine Skizze fertig ist, erstelle ich eine genaue Strickvorlage für meine Näherinnen, damit sie meinen Schiführern, Kletterern, Hirschen und Kühen Leben einhauchen können.

Menü